„Hilfe, ich brauche Kunden!"

 

Die Idee für das eigene Unternehmen ist geboren und von allen Seiten geprüft, Businessplan und Gründung sind geschafft, der Laden ist eröffnet. Spätestens jetzt stellt sich natürlich die Frage: “Wie komme ich zu Kunden?” Die – vor allem bei den Kunden – unbeliebte Kaltakquise ist längst, nämlich seit dem Telekommunikationsgesetz 2006, nur mehr unter bestimmten Umständen möglich. Die Abschlussraten waren hier ohnedies überschaubar, also ist das kein wirklicher Verlust und seit Inkrafttreten der DSGVO ist nun fix: So kann es nicht weiter gehen!

Was ist die Lösung?

 

Lassen Sie sich von Ihren Kunden finden!

Gleich, ob das Ladengeschäft zwar billig, aber verkehrstechnisch eher ungünstig liegt oder ich nur ein Lager mit Online-Shop betreibe – Kunden müssen mein Angebot finden und ich muss zur rechten Zeit erreichbar sein, damit ich es an den Mann und die Frau bringe. Mit Inbound Marketing trifft man nun genau die Erwartungshaltung der potenziellen Kunden zu dem Zeitpunkt, wo der Kunde interessiert ist – und natürlich ist man dabei auch rechtlich auf der sicheren Seite.

Heute ist der Kunde permanent am “Kaufen”, der Produktzyklus ist viel kürzer als je zuvor - aber auch der (Online-) Mitbewerb ist weitaus größer. Sehr anschaulich wird das in unserem Bild zur Customer Journey dargestellt: Hier werden die Kauf-Phasen von der ersten Idee bis zum wiederholten Kauf und die Touchpoints (wie und wo man den Kunden erreichen kann) visualisiert. Kunden agieren heute selbstbestimmt, recherchieren umfassend und treffen ihre Kaufentscheidungen unabhängig, meist ohne je mit einem Mitarbeiter gesprochen zu haben.

Inbound Marketing setzt auf guten Content, der für potenzielle Interessenten relevant ist und quasi “automatisch” ausgespielt wird bzw. auffindbar ist. Dazu ist es wichtig, die Customer Journey zu kennen, Herausforderungen & "Pain Points" anzusprechen. Im Endeffekt geht es einfach darum, individuelle Lösungen für die Wünsche oder Herausforderungen des Kunden dort anzubieten, wo der Kunde sich ohnehin befindet und für Neues offen ist.

Dieser Weg des Inbound Marketing lässt sich sehr erfolgreich „digital“ mit der eigenen Website und den Social Media-Kanälen beschreiten. Mit einfachen Möglichkeiten zur Automatisierung und einem Digital Marketing Plan kann man hier auch ohne eine große eigene Marketingabteilung effizient und bedürfnisorientiert arbeiten – und es macht natürlich Spaß, die eigenen Leistungen erfolgreich zu promoten!

 

Vorteile des Inbound Marketing:

 

✔ Leads werden schrittweise zu Kunden 

✔ Hohe Kosten-Effizienz 

✔ Klar definierte KPIs und messbare Ergebnisse

✔ Einfache Umsetzbarkeit (Hausverstand statt Rocket-Science)

 

Der Experte für Digitalen Vertrieb, Dieter Puganigg | DigitEcon, hält laufend Seminare zu diesem Thema, bei denen der theoretische Hintergrund anhand praktischer Beispiele verständlich erklärt wird. Fragen aus der Praxis werden durchgespielt und helfen so auch Newcomern, die Zusammenhänge zu verstehen: Sie können nach diesem Seminartag gleich selbst für Ihr Unternehmen mit der Umsetzung beginnen. Mit dem Gutscheincode DIWO20 erhalten Sie 20% Rabatt bei der Buchung einer der kommenden Veranstaltungen. Gerne steht Dieter Puganigg | DigitEcon Ihnen auch für weitere Fragen zur Verfügung, wenn Sie Ihr bestehendes Geschäftsmodell in dieser Hinsicht optimieren möchten. Vereinbaren Sie dafür einfach ein kostenfreies Erstgespräch, um zu sehen, wie auch Sie mit Inbound Marketing erfolgreich sein können.

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Letzte Beiträge